0
Currency

Schellack Flocken

300 g
Schellack Flocken zum Mischen mit Alkohol. Dient zum Absperren durchschlagender Untergründe.

    19,30 € 19,30 € 19.3 EUR

    16,64 €

    4.444,22 €

    This combination does not exist.

      zum Warenkorb hinzufügen

    Dieses Produkt hat keine Datenblätter zum Herunterladen.


    * alle Preise inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
    Versandkosten werden im Warenkorb angezeigt
     

    Schellackflocken zum absperren

    Schellack ist ein alkohollösliches Sekret der asiatischen Schildlaus. Er wird zur Untergrundvorbereitung auf Äste und harzreiche Holzstellen gestrichen. Wird dieser Arbeitsgang ausgelassen, kann das Harz die Anstriche durchdringen und zu Verfärbungen bzw. braunen Flecken führen. Der Schellack wird ein- bis zweimal relativ flüssig gepinselt und kann nach einer halben Stunde überstrichen werden. Sollten doch noch Harzflecken auftreten, kann man auch auf bereits ausgeführten Leinölfarbanstrichen die jeweiligen Stellen mit Schellack absperren und erneut überstreichen.

    Beim Einglasen sollte man nach dem Durchtrocknen der Ölgrundierung Schellack in den Kittfalz streichen. Das im Fensterkitt enthaltene Leinöl kann so nicht in das Holz übergehen, der Kitt bleibt länger elastisch.

    Anwender berichten von guten Ergebnissen beim Absperren gegen das Ausdünsten von Formaldehyd und anderen Schadstoffen aus verseuchten Hölzern. Messergebnisse liegen uns nicht vor.

    leinölpro liefert Ihnen helle Schellackflocken (Zitrone), die Sie in einem geschlossenen Behälter mit Ethanol (auch: Spiritus, Äthanol, Äthylalkohol oder Ethylalkohol, C2H6O, leicht entzündlich) oder Isopropanol (auch: Isopropylalkohol, korrekt: 2-Propanol, C3H8O, leicht entzündlich, reizend) soweit auffüllen, dass die Flocken gut bedeckt sind. Vorsichtig umrühren und 2 Tage unter gelegentlichem Rühren auflösen. Wenn Sie den Schellack schon vorher brauchen, den Behälter im Wasserbad leicht erwärmen. Falls Ihnen der Lack zu dickflüssig geraten ist, können Sie ihn nach Belieben mit Ethanol oder Isopropanol verdünnen. Vorsichtig verrühren, um ein Verklumpen zu vermeiden. Endprodukt durch einen Lackfilter (Farbsieb) oder feinen Nylonstrumpf gießen.

    Reinigen: Pinsel und andere Werkzeuge können mit den erwähnten alkoholischen Lösemitteln gesäubert werden.

    Wir liefern Schellackflocken in Dosen zu 300 g.

    Geschichte:
    Einst wurden die Tonrillen in Schellack gepresst. Vor 50 Jahren waren Fußbodenpflegemittel mit Schellack angesagt. Heute arbeitet die Schildlaus fast nur noch für die Holzbranche und die Hutmacher. Der deutsche Begriff Schellack leitet sich übrigens ab von dem englischen shell = Muschel, Schale, Kruste und dem Hindi-Wort lakh = 100.000. Eine Unmenge Läuse befällt nämlich einige Straucharten, ernährt sich von ihren Säften und schwitzt ein Sekret aus, das sich in einer bis zu 1 cm dicken Kruste auf den Ästen ablagert. Diese werden geschnitten, vom Holz befreit, gewaschen »und fertig ist der Lack.«

    This is a preview of the recently viewed products by the user.
    Once the user has seen at least one product this snippet will be visible.

    vorherige Artikel